Η Κίνα σταματάει τις διαπραγματεύσεις στο χρηματιστήριο

Nach dem zweiten Kursrutsch in dieser Woche ist der Börsenhandel in China am Donnerstag für den Rest des Tages ausgesetzt worden. Die Aktienmärkte in Shanghai und Shenzhen waren zuvor um mehr als sieben Prozent gefallen. Es war mit etwa 30 Minuten der kürzeste Handelstag in der 25-jährigen Geschichte der Aktienmärkte Chinas.

Μετά τη δεύτερη διολίσθηση του γενικού δείκτη αυτή την εβδομάδα, οι διαπραγματεύσεις των μετοχών στην Κίνα σταμάτησαν για το υπόλοιπο της Πέμπτης. Στα χρηματιστήρια σε Shanghai και Shenzhen είχε προηγηθεί πτώση άνω του 7%. Με διάρκεια περίπου 30 λεπτών, αυτή ήταν η συντομότερη ημέρα διαπραγματεύσεων στην 25ετή ιστορία των χρηματιστηρίων της Κίνας.

Mit der aktuellen Entscheidung kommt nun zum zweiten Mal ein Schutzmechanismus zum Zuge, der zum Jahresanfang neu eingeführt wurde: Er sieht bei einem Rückgang von mehr als fünf Prozent erst eine 15-minütige Unterbrechung vor – und dann bei mehr als sieben Prozent einen völligen Abbruch des Handels.

Με την παρούσα απόφαση μπαίνει σε εφαρμογή για δεύτερη φορά ένας μηχανισμός προστασίας, ο οποίος τέθηκε εν ισχύ από την αρχή του έτους: Προβλέπει πως σε περίπτωση πτώσης άνω του 5% θα υπάρχει καταρχήν μια 15λεπτη προσωρινή παύση των διαπραγματεύσεων – και μετά αν υπερβεί το 7% θα υπάρχει πλήρης παύση.

China macht sich billiger und tritt in Währungskrieg ein
Η κίνα γίνεται φθηνότερη και ξεκινά έναν πόλεμο των νομισμάτων

Nach einem spekulativen Boom an den chinesischen Aktienmärkten seit 2014 waren die Kurse im vergangenen Sommer eingebrochen. Seit Monaten leidet die chinesische Industrie unter einer schwachen Nachfrage im In- und Ausland.

Μετά την κερδοσκοπική άνθηση των κινεζικών χρηματιστηρίων, ο γενικός δείκτης βρίσκεται σε πτωτική πορεία από το 2014. Η κινέζικη βιομηχανία υποφέρει εδώ και μήνες από τη χαμηλή ζήτηση εντός και εκτός της χώρας.

– Relevante Bücher –

China: Ein Länderporträt (Diese Buchreihe wurde ausgezeichnet mit dem ITB-Bookaward 2014)
China boomt. Manager, Existenzgründer, Studenten oder Praktikanten versuchen ihr Glück in der neuen Wirtschaftsmacht. Dabei ist es nicht einfach, sich in diesem Land zurechtzufinden. Marcus Hernig schreibt von den Schwierigkeiten, in China Fuß zu fassen, und vom Glück, mit Chinesen zusammenzuleben. Aus langjähriger Erfahrung gibt er Einblicke in die wesentlichen Aspekte der chinesischen Kultur, Geschichte, Politik und Gesellschaft. Kenntnisreich vermittelt er so das Leben im heutigen China und kommt dabei ohne Stereotype und Superlative aus.

Währungskrieg: Der Kampf um die monetäre Weltherrschaft
An einem regnerischen Tag im Winter 2009 treffen 60 Experten aus Militär und Finanzwelt an einem geheimen Ort zusammen, um ein gewagtes Experiment durchzuführen: die Simulation einen Krieges! Mit einer Besonderheit: ohne Truppen, ohne Kriegsschiffe und ohne Armeen oder Kampfjets. Stattdessen: mit Währungen, Aktien, Bonds und Derivaten. Schlachtfeld sind die internationalen Finanzmärkte, und das Ziel des unblutig kriegerischen Experiments ist nichts Geringeres als die Vernichtung eines Staates durch die Macht des Geldes.

Weltkrieg der Währungen: Wie Euro, Gold und Yuan um das Erbe des Dollars kämpfen
Die Explosion der Schulden im Westen und der Aufstieg Chinas im Osten schaffen eine hochbrisante Konstellation: Schleichend verliert der Dollar seinen Status als Leitwährung. Der Euro kämpft, von Interessenkonflikten zerrieben, ums nackte Überleben. Zugleich setzt Peking seine „Volkswährung“ Yuan als Waffe ein, um zur alles beherrschenden ökonomischen Supermacht aufzusteigen. Von Finanzkrise und Rezession verunsichert, erinnern sich die Sparer an die traditionelle Währung Gold, und auch viele Notenbanken stocken ihre Edelmetallbestände systematisch auf. Doch echte Sicherheit ist schwer zu finden: Längst manipulieren die Regierungen die Märkte in nie gekanntem Ausmaß. Um das Geld der Welt tobt ein Kampf der Giganten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s